pressefoto_playmodul_final.jpg

Playmodul (Chalalit Family / Bremen)

contact: chalalitfamily@chalalit.com





Dates:

Sunday // 08.06.2014 // Chalalit Family Night // Charles Bronson // Halle 

Playmodul macht genau das, was sein Name bereits vermuten lässt. Er spielt mit Soundmodulen. Spielt sie nicht nur ab, sondern komponiert sie, formt und fügt sie zusammen. Dabei entstehen wunderbare, flächenhafte Sounds mit detailverliebten Höhen, die gleichermaßen dazu verleiten, andächtig die Augen zu schließen und trotz allem den Körper bis in die kleinste Faser bewegen zu wollen. Playmodul erschafft eine ganz eigene Form von Techhouse, die viel Raum für Interpretation  lässt. Vorrangig als Liveact unterwegs, erlaubt er sich, neben seinen fertig produzierten Tracks, immer wieder viel Spielraum für neue und spontane Soundkombinationen, die sich in seinen Sets zu einem Ganzen zusammenfügen. Tanzen und Träumen, das ist es.

Seine eigenen musikalischen Träume reichen bereits bis in die Grundschulzeit zurück: Der gebürtige Mersiner wollte ein heftiger Popstar nach dem Vorbild H.P. Baxxters werden und große Hits produzieren. Die Tage in der Musikschule verbrachte er jedoch lieber mit eigenwilligen Experimenten auf dem Keyboard, anstatt der Notenlehre und entwickelte erste Beats und Soundverzerrungen. Schon damals bescherten ihm Akkorde, deren Sound für ihn stimmig waren, diese magischen Gänsehautmomente.

Dankbar darüber, zu wissen, wie man eben genau diese Momente einfängt, begann er erste eigene Tracks zu produzieren. Die Vision, Magie und Gänsehaut, verursacht durch elektronische Playmodule, in die Welt zu tragen, verwirklichte sich schließlich im Bremer „Zucker Club“. Dort hatte er sein künstlerisches Debut, wurde Resident und begleitete ihn musikalisch bis hin zu seinem Closing 2012. Durch den Zusammenschluss mit anderen Musikenthusiasten entstand schließlich das Label „ZCKR-Records“ auf dem Playmodul indes drei Releases zählt.

Darauf folgend gründete er „Nonice Records“, ein Liebhaberlabel für elektronische Musik, angesiedelt irgendwo zwischen House und Techno, deep und melodisch. Auch mit Veröffentlichungen auf dem Bremer Label „der turnbeutel“ (Turnbeutel 07) und Samba Utopia (Imprint01) erweitert Playmodul stetig die Vielfalt seiner musikalischen Künste. Zusätzlich breitet er auch international seine Flügel aus - spätestens seit Jamie XX bekennender Liebhaber seines Tracks der ZCKR04 (b-side) ist.